Ha├č ist unser Antrieb! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | U | Unpure | Coldland

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gesprńche
  · H÷ren & Sehen
  · Streitfńlle

V÷nger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Unpure # Coldland

Kein Bild gefunden

Auf dem '96er Nachfolger 'Coldland' hat man den Black-Metal-Anteil nahezu komplett aus der Musik herausgestrichen, was Unpure aber - seltsamerweise - wesentlich besser zu Gesicht steht als der ├Âde Black/Thrash-Mix vom Deb├╝t. Geboten wird eine Art schneller Thrash mit primitiven Riffs; vermehrt kann man nun auch einige traditionelle Metal-Ankl├Ąnge heraush├Âren ('Horny Goats' usw.). Ich w├╝rde fast so weit gehen und sagen, Unpure h├Âren sich hier an wie die Weichsp├╝lversion von Nifelheim.
In punkto Songaufbau und Eing├Ąngigkeit hat man ebenfalls ein wenig Fortschritte gemacht und viel ├╝berfl├╝ssiges Geschrammel weggelassen, was sich nicht zuletzt in einer merklich verk├╝rzten Spielzeit niederschl├Ągt. So gibt es neben 08/15-L├╝ckenf├╝llern ├á la 'Full Of Hate' diesmal auch echt mitrei├čende, rasante Sachen zu h├Âren ('Blacker Than Ever', 'Count Dracula'). Alle Songs bewegen sich grob im Drei-Minuten-Bereich, wodurch allzu gro├če Langeweile vermieden wird. So etwas wie Melodien, Abwechslungsreichtum oder Ernsthaftigkeit sucht man trotzdem immer noch vergebens: Die Texte sind wieder klischeetriefend und stumpf bis dorthinaus, zumindest aber ganz erheiternd zu lesen ('Snow lies cold, under the fullmoon / Penis pumping in their asses...'). F├╝r den n├Ąchsten Saufabend d├╝rfte 'Coldland' also gen├╝gen, viel mehr aber auch nicht.

Herjulf am 28.05.2005




Spielzeit

33:37 min


Erscheinungsjahr

1996


Vergleichbarer Ohrenschmaus



.:: zurŘck :: nach oben ::.

© 1996-2019 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox