Argh! Argh! Aaaarghhh! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | N | Nocti Vagus | Venture in Sombre Passion

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Nocti Vagus # Venture in Sombre Passion

Kein Bild gefunden

Nocti Vagus aus Benningen/Deutschland dürfte nicht vielen bekannt sein. So kommt es, dass auch ich über diese 5-köpfige Band nur weiß, dass sie ein Album namens 'Venture in Sombre Passion' über Solititium veröffentlicht haben.
Schade eigentlich, denn das, was Nocti Vagus mit dem besagtem Album bieten, hat allemal Klasse. Dargeboten wird sehr symphonisch-melodischer Black Metal mit einer markanten, melodieführenden Lead-Gitarre und größtenteiliger Keyboarduntermalung, die ein übelst-melancholisches Düsterszenario fabrizieren, wie es seines Gleichen sucht. Kein Hauch von Fröhlichkeit oder 'Hurra-Blackmetal' - nein - jeder Riff, jeder Tastendruck und jede Melodie scheint auf´s genauste durchdacht. Und das ist auch gut so, denn das scheint die Stärke Nocti Vagus´ zu sein.
Aber auch dieses Album hat Schattenseiten. Wo mich die Clean-Vocal Stimme noch vollends begeistern kann, ärgere ich mich immer wieder über die 08/15 Stimme des Frontschreihalses. Absolut unausgereift und jederzeit austauschbar.
Desweiteren wurde wohl arg bei der Abmischung der acht Überlängensongs geschlampt. Die oben erwähnte markante Leadgitarre ist so markant, dass sie fast alle Instrumente (Keyboard ausgenommen) übertönt. Besonders gilt dies leider für´s Schlagzeug, daß bei den Blastbeat- bzw. Uptempo-Parts, die immerhin einen Großteil des Albums ausmachen, überhaupt nicht zu vernehmen ist. Dies führt dazu, dass einigen Personen die ständig im Vordergrund aggierende Lead-Gitarre nach kurzer Zeit auf den Keks gehen könnte. Schade. Wirklich Schade.
Ansonsten ist 'Venture in sombre passion' all denen zu empfehlen, die auf bombastische, melodische Songs stehen und denen die angesprochenen Mängel nicht so wichtig sind.

Turov am 03.05.2005




Spielzeit

53:24 min


Vergleichbarer Ohrenschmaus



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2019 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox