Wir sind der Dolch im R√ľcken des Underground. Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | E | Eisregen | Zerfall

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespršche
  · HŲren & Sehen
  · Streitfšlle

VŲnger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Eisregen # Zerfall

Kein Bild gefunden

Mir ist unverst√§ndlich, warum das erste Album der Band zu sehr in den Schatten des Nachfolgers 'Krebskolonie' gestellt wird. Es beinhaltet doch genauso die Eisregen-Trade-Marks: melodische Songs, aber mit n√∂tiger H√§rte, Black/Death Vocals und nat√ľrlich die Texte! Wobei ich die Texte auf 'Zerfall' f√ľr gelungener halte. Der bekannteste Song d√ľrfte 'Herzblut' sein: '...Meine Sammlung, sie w√§chst von Nacht zu Nacht, ein Berg aus Menschenfleisch, meine Seele lacht. Nichts erreicht diese uns√§glichen Gef√ľhle, wenn ich an deinem K√∂rper nach dem Herzen w√ľhle...'. Erw√§hnen mu√ü man auch den textlich brillanten Song 'Ode An Den Niedergang', der einen deutlichen Hang zum (intelligenten) Satanismus und Misantropie zeigt. Zudem ist es der musikalisch h√§rteste Song des Albums, √§hnelt etwas 'Nachgeburt' von 'Krebskolonie'.
Die Songs auf 'Zerfall' sind etwas Keyboard-lastig (die Violistin war damals noch nicht mit von der Partie). Die nötige Härte verleiht denen hauptsächlich der Gesang, der deutlich Death-Metal-orientierter ist als auf dem Nachfolger.
Trotz kleiner musikalischer Schw√§chen ist dieses Album Pflicht f√ľr jeden Eisregen-Fan, und andere, die melodischen Black/Death Metal m√∂gen und f√ľr makaberen Texte zu erw√§rmen sind.

Vamp am 07.04.2005




Spielzeit

38:17 min


Erscheinungsjahr

1998


Internetseite



Label

Last Episode


Vergleichbarer Ohrenschmaus



Konzerte/Festivals mit Eisregen



.:: zurŁck :: nach oben ::.

© 1996-2019 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox