Warning: session_start(): open(/tmp/sess_4952fb77fca42dee31a8b0c62a9a14a7, O_RDWR) failed: Disk quota exceeded (122) in /kunden/292513_7027/seiten_vr/voenger/review.php on line 6
Blood # Impulse to Destroy | Review / Rezension | Vönger Musikmagazin
Krieeeeeg!!!!11 Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | B | Blood | Impulse to Destroy

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Blood # Impulse to Destroy

Cover: Blood # Impulse to Destroy

'Impulse to Destroy' ist das Debut-Album von Blood. Es wurde 1989 unter Eigenregie veröffentlich. Logisch, dass es davon nicht so viele gab, schließlich konnte damals nicht jeder Pups eine CD veröffentlichen. Nichtsdestotrotz wurde es 1994 wiederveröffentlicht, und zwar von Morbid Records. Dies geschah wohl im Zuge der Veröffentlichung des Albums 'Mental Conflicts' beim gleichen Label.
Mir war nie so recht bewusst, seit wann eigentlich diese Spielart des Metals existiert. Ich hielt diesen brutalen Grind eher für ein Produkt der Mitt-Neunizger, aber seit ich mich damit beschäftigt habe, weiß ich, dass es schon viel eher diesen Stil gab, zumal Impetigo oder auch Agathocles, um mal die bekanntesten Bands herauszupicken, schon um einiges früher agierten. Übrigens haben Blood 1991 mit beiden Bands jeweils eine Split EP veröffentlicht, die heute sehr schwer zu finden sein dürften.
Die Musik auf 'Impulse to Destroy' ist völlig geil. Ein brutaler Bastard aus Blasts, richtig fetten Riffs und abartigem Gurgelgesang machen dieses Album zu einem absoluten Kultalbum. Geil, einfach nur geil. Titel, wie 'Why?' oder 'Blood' gehen einfach nur in die Fresse. Es ist auch mal interessant, die Frühversionen der 'Hymnen' 'Wings of Declaration' und 'Spasmoparalitic Dreams' zu hören, die mir ja vorher schon von 'O Agios Pethane' bekannt waren. 'Impulse to Destroy' ist inzwischen schwer zu bekommen.

Wehrmut am 03.04.2004




Titelliste

01. Intro
02. Wings Of Declaration
03. Foulmouthed Politicians
04. Dogmatize
05. Spasmo Paralytic Dreams
06. Linear Logical Intelligence
07. Why?
08. The Greed
09. Blood
10. Retrogression
11. Technical Abortion
12. Beyond Time & Space
13. Celtic Compost
14. Jesus Never Lived
15. Economic Cancer
16. Ventilator Integrator
17. A Big Cake
18. Tumor
19. Unsophisticated Sorehead
20. Compulsion
21. Bloody Season
22. Necromancer
23. Skate Is Great
24. No Regret!


Spielzeit

35:00 min


Erscheinungsjahr

1989


Label



Vergleichbarer Ohrenschmaus



Splits mit Blood



Konzerte/Festivals mit Blood



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox

Warning: Unknown: open(/tmp/sess_4952fb77fca42dee31a8b0c62a9a14a7, O_RDWR) failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/tmp) in Unknown on line 0