Vönger ist Krieg! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | M | Mörk Munin | Mörk Munin

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Mörk Munin # Mörk Munin

Cover: Mörk Munin # Mörk Munin

Die Norweger haben im Jahre 2006, über elf Jahre nach ihrem Demotape 'Runes om Natten', eine erste Demo-CD veröffentlicht. Laut Beiblatt spielen sie 'Raw Necro Norwegian Black Metal' im Stile/Gedenken alter Darkthrone- und Ulver-Alben.
Nun gut, fangen wir mal an: 'Raw' sind sie bestimmt. Die Gitarren murren im Hintergrund und der Gesang ist keifend. Mit 'Necro' weiß ich nicht, was gemeint ist. Die Texte sind mit Runen geschrieben, da habe ich aber jetzt keine Lust die zu entziffern und kann somit den Inhalt nicht wiedergeben. Anhand der Liedtitel kann man aber erahnen, daß es um Natur und Mystik geht. Da wären wir auch schon bei 'Norwegian'. Paßt natürlich und auch, da es ja Norweger sind. Zu guter letzt ist es mit Sicherheit 'Black Metal'; und zweifelsohne kein schlechter.
In 'Prologr' erklingt eine traurig-melancholische Orgelmelodei, um dann in 'I mörke skogen' überzugehen. Anfangs noch ruhig, erkennt man an den Gitarren schon, wohin die Reise geht. Wenn dann noch die Stimme einsetzt, ist alles klar. Mal langsam, mal schnell aber immer schön ruppig. Bei 'Misanthropic sulphuric Winds over desolate icy Wastelands' (die Titelstruktur erinnert mich irgendwie an Bal-Sagoth) und den darauffolgenden Stücken geht es ähnlich zu. Dezente Melodien, erzeugt durch Gitarre und Gesang paaren sich mit energischem Schlagzeug. Old School halt. Den Schluß bildet ein Bathory-Cover von 'In Conspiracy with Satan', welches zum einen besser klingt als das von Marduk (was wiederum besser klingt als das Original) und zum anderen einen räu- und würdigen Abschluß bildet.
Bleibt zu sagen, daß mit Mörk Munin vielleicht wieder ein neuer alter Wind durch die Musiklandschaft weht. Ich werde mal auf das richtige Album warten, denn die Band wird/will nie live spielen. True as possible.

Wehrmut am 01.03.2006




Titelliste

01. Prologr
02. I mörke skogen
03. Misanthropic sulphuric Winds over desolate icy Wastelands
04. The Conjuration of the fire God
05. The Invocation of the Nanna Gate
06. In Conspiracy with Satan


Spielzeit

17:13 min


Erscheinungsjahr

2005


Label

Eigenproduktion


Vergleichbarer Ohrenschmaus



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox