Vönger ist Krieg! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | Sampler | Black Metal Endsieg I

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Black Metal Endsieg I

Kein Bild gefunden

'This split seveninch release is a landmark against those who try to pervert and exploit Black Metal, who try to turn it into a fag circus, a public comedy, or a political theatre, and so on. Eat maggots!'
Unter diesem Banner erschien anno 2000 diese 4er Split-EP aus dem Hause Sombre Records. Den Anfang machen die Franzosen SVEST, die einen schnellen, klirrend-majestätischen Titel namens 'The a-wolf's anger' darbieten. Katharsis folgen den Franzosen mit dem Titel 'Lacerating the Angels'. Ein Titel, noch klirrender, aber wesentlich roher als das zuvor Gehörte. Die Stimme das Sängers ist wirklich einzigartig und auch ein Highlight aller anderen Katharsis Veröffentlichungen (ich erinnere nur an '666'!).
Auf der B-Seite tritt die finnische Legende Warloghe auf. Bei 'Visions of Carnage and Impurity' weicht auch diese Band nicht vom eingeschlagenen Stil der Vorgängerband ab. Schneller, klirrender Black Metal - so, wie er sein sollte. 'Destruction of the Holy Kingdom which Spawned the Cursed Trinity of God' von den Amerikanern Black Witchery kennt man ja schon von deren 'Summoning of the Infernal Legions' EP. Näheres dazu im entsprechenden Review.
Ich finde diese Idee der 4er Split-EPs ziemlich gut, inzwischen hat diese Idee ja auch schon einige Nachahmer gefunden. Limitiert auf 350 und ausverkauft.

Turov am 28.05.2005




Titelliste

01. Svest # The a-wolf's anger
02. Katharsis # Lacerating the Angels
03. Warloghe # Visions of Carnage and Impurity
04. Black Witchery # Destruction of the Holy Kingdom which Spawned the Cursed Trinity of God


Spielzeit

18:00 min


Erscheinungsjahr

2000


Label

Sombre Records


Vergleichbarer Ohrenschmaus


.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox