Argh! Argh! Aaaarghhh! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | U | Ulver | Bergtatt - Et Eeventyr i 5 Capitler

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Ulver # Bergtatt - Et Eeventyr i 5 Capitler

Cover: Ulver # Bergtatt - Et Eeventyr i 5 Capitler

Es ist unbestritten, dass Ulver (was da auf norwegisch so viel wie Wolf heißt) wohl zu einen der interessantesten Bands aus dem hohen Norden gehören. Dies liegt nicht nur daran, dass der Vokalist Garm auch bei Arcturus und Borknagar involviert war sondern auch an der Vielschichtigkeit dieser Scheibe. Ich gebe zu, anfangs war ich noch ein wenig irritiert und bemängelte, dass die CD etwas konfus klingt. Aber wie bei vielen großartigen Bands muss man auch diesen Erstling mehrmals anhören und auf sich wirken lassen, sonst verpasst man etwas.
'I Troldskorg Farren Vild' ist das erste Stück und es beginnt mit einer für das Umfeld von Garm typischen Melodie und Rhythmus. Das Schlagzeug spielt gemäßigt aber mit viel Doppelbass & die Hi-Hats werden drangsaliert (ungefähr so wie bei Arcturus' 'Wintry Grey'), die Gitarre spielt einfache Melodien und der Gesang ist ruhig und clean, fast orchestral. Die letzten zwei Minuten des Sieben-Minüters werden jedoch vornehmlich von einer Heavy-Metal-Gitarre bestimmt, welche meiner Meinung nach die ganze Stimmung zu Nichte macht. Ein langsames Flöten- und Gitarrenduett leitet den zweiten Titel 'Solen Gaaer Bag Aase Ned' ein, jedoch wird selbiges nach zirka einer Minute jäh von Trommelwirbeln und Saiteninstrumentattacken unterbrochen. Recht flott wird da symphonischer Black Metal dargeboten, der mit kratziger Stimme begleitet wird. Alsdann folgen im Wechsel einige ruhige Parts wie im ersten Song, bei denen der Text durch dezente Männerchoräle vorgetragen wird. Diese Teilstücke sind eines der Highlights von 'Bergtatt'. Nach besinnlicher Lagerfeuermusik startet 'Graablick Blev Hun Vaer' ähnlich schnell durch wie sein Vorgänger. Und plötzlich ist im Lied ein Schuss zu hören! Ich weiß nicht warum dieser eingebaut wurde, aber ich erschrecke jedes Mal, wenn er so plötzlich kommt. Auch wenn ich weiß, dass er da ist. Nach drei Minuten des vergleichsweise rauen Metals klingt die Musik unter der Gitarrenmelodie vom Anfang aus und es kommen zwei Minuten lang Geräusche und teilweise eine leise Keyboardmelodie. Ich kann jedoch das Geräusch nicht eindeutig einordnen. Zu Beginn war es eine Mischung aus Alufolienzerknüllen und Schmatzen, jetzt denke ich jedoch, dass da jemand durch einen morastigen Herbstwald hastet und schwer atmet. Der letzte Teil ist dann wieder rastloser Black Metal.
Bei 'Een Stemme Locker' erinnert mich die Gitarre, die nur ein paar Akkorde spielt, ein wenig an Borknagars 'Tanker mot Tind (Gryning)' bzw. Old Man's Childs 'Wounds from the Night of Magic'. Dieses Minimalthema wird fast über den gesamten Titel hinweg beibehalten, nur am Ende wird es ein wenig ergänzt. Dazu passend haucht Garm die Lyrics und am Ende taucht auch eine Frauenstimme auf und als Schlagzeug ist nur ein Zusammenschlagen von Stöcken zu hören. Ein sehr besinnliches Stück. Der letzte Song, 'Bergtatt - Ind I Fjeldkamrene', startet wieder schnell und als Zwischenpart gibt es diesmal ein Duett aus einer schnellen Gitarre, die nur einige Akkorde spielt, und einer zweiten Klampfe, welche ein nachdenkliches Thema vorträgt. Gegen Ende tritt wieder rasantes Spielen ein, jedoch gibt es hier eine Leadgitarre, die ein verzerrtes und reizvolles Motiv zum Besten gibt. Der eigentliche Song klingt dann mit dem Gitarrenthema aus 'Eem Stemme Locker' aus. Hier wurde aber noch ein Outro angefügt, welches nur aus einem seichten Gitarrenspiel besteht.
Für mich ist 'Bergtatt' eines der ansprechendsten Alben seiner Zeit und auch heute hat es noch seine Reize. Unverkennbar sind hier die Parallelen zu den anderen Bands, in denen die Ulver-Musiker beteiligt sind, so dass Freunde von alten Borknagar- oder Arcturus-Alben unbesorgt zugreifen können. Zu späteren Alben möchte ich keine Aussage treffen, da bei allen drei Bands ein Richtungswechseln vollzogen wurde, der mir nicht zusagt.

Wehrmut am 05.04.2004




Titelliste

01. I Troldskog Faren Vild
02. Solen Gaaer Bag Aase Ned
03. Graablick Blev Hun Vaer
04. Een Stemme Locker
05. Bergtatt - Ind I Fjeldkamrene


Spielzeit

34:24 min


Erscheinungsjahr

1995


Internetseite



Label



Vergleichbarer Ohrenschmaus



Konzerte/Festivals mit Ulver



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox