Haß ist unser Antrieb! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | D | Die apokalyptischen Reiter | Soft & Stronger

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Die apokalyptischen Reiter # Soft & Stronger

Cover: Die apokalyptischen Reiter # Soft & Stronger

Da ist nun das langerwartete Debut-Album der Mannen aus Apolda/Weimar mit ihrer unvergleichbaren Mischung an Variationen.
Nachdem ich mir das Demo angehört hatte, war ich nun voller Erwartungen und wurde auch nicht enttäuscht, da die CD eine Bombastscheibe ist. Die Titellängen erinnern an die Gorgoroths, wobei hier nicht nur Geknüppel und Geschrei im Vordergrund liegen, sondern teilweise auch ruhigere Töne angeschlagen werden. Neben den Titeln des Demos sind auf dem Album noch Stücke wie 'Metal Will Never Die', einer ruhigen Hymne auf den Metal, die manchmal an Bon Jovi erinnert sich aber nichtsdestotrotz großer Beliebtheit erfreut und z.B. 'Dostulata', einem mehr aufs Schlagzeug orientierten Song, der trotz seiner kurzen Länge nichts offen läßt, was sich der Metalfreund wünscht. Im Grunde ist die Musik zweigeteilt: auf der einen Seite ist es recht derber Metal mit Grunzen, Kreischen und Schreien und auf der anderen Seite ist es Instrumentalmusik im Stile alter Klassik-Meister wie Händel und Chopin. Diese Mischung macht Die apokalyptischen Reiter zu einer recht interessanten Band im heutigen Metalbrei und so wird sie bestimmt eine große Anzahl von Anhängern finden.
Das Cover ist diesmal auch wieder mit einem 'Weibchen' verziert, nun allerdings nur mit freiem Oberkörper und Riemen im Mund. Im Booklet sind zudem noch die 'umfangreichen' Texte der Lieder abgedruckt (bis auf die von 'Dostulata') und deren Inhalt sich mit den Worten Aggression, Haß und Verzweiflung zusammenfassen läßt.
So kann man abschließend sagen, daß die CD eine neuartige Mixtur verschiedener Stilrichtungen ist, die so manchen Fan begeistern dürfte.

Wehrmut am 04.04.2004




Titelliste

01. Iron Fist
02. The Almighty
03. Execute
04. Downfall
05. Instinct
06. V.A.D.E.R.
07. Metal will never die
08. Dostulata
09. Eye of a Rose
10. Slaves of Hate
11. To live ist to die
12. Enslaved
13. Human End


Spielzeit

40:02 min


Erscheinungsjahr

1997


Internetseite



Label



Vergleichbarer Ohrenschmaus



Konzerte/Festivals mit Die apokalyptischen Reiter



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox