Warning: session_start(): open(/tmp/sess_8c9c23c4b0a069bd1f511d25de8483a0, O_RDWR) failed: Disk quota exceeded (122) in /kunden/292513_7027/seiten_vr/voenger/review.php on line 6
Manes # Ned I Stillheten | Review / Rezension | Vönger Musikmagazin
Tod und Verderben seit MCMXCVI! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | M | Manes | Ned I Stillheten

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Manes # Ned I Stillheten

Kein Bild gefunden

Manes ist eine recht alte norwegische Band. Den meisten dürfte 'Under ein blodraud maane' bekannt sein, gelesen hat das bestimmt jeder schon mal in Mailorders etc. 'Ned I Stillheten' ist nun ein Demo von Manes, welches zusammen mit dem 'Maanes Natt' Demo von Hammerheart in einer 1000er-Limitierung auf CD veröffentlicht wurde. Einige der Titel wurde auch für 'Under ein Blodraud Maane' verwendet, zum Beispiel auch 'Maanes Natt'. Diesen Titel halte ich für einen der gelungensten norwegischen Black Metal Stücken überhaupt. Die Album Version ist ja schon nicht schlecht, aber die Demo Version ist noch viel geiler, vor allem wegen des genialen Organs des Sängers. Beklemmende Double Basses und finstere Riffs machen 'Maanes Natt' einzigartig. 'Dansen Gjennom Skuggheimen', welcher nicht auf dem Album zu finden ist, ist ebenso genial, wie 'Maanes Natt'. Die überraschenden reinen Stimmen machen auch diesen Song zu einer fesselnden Symphonie des Todes. Überhaupt spielt man viel mit Stimmen herum, so ist ab und an auch mal eine tiefe Sprechstimme zu hören. Man sieht, auch ohne Geballer kann man geniale, extreme Musik machen. Alle Titel auf dem Demo sind sehr langsam.
'Uten liv ligger landt ode' ist mir auch schon auf dem Album aufgefallen, vor allem wegen des unbeschreiblich phantastischen Gitarrensolos, welches dieser Song beinhaltet. Da kann man sich eigentlich nur noch die Kugel durch den Kopf jagen. Völlig genial. Diese drei Meisterwerke werden dann durch das Outro beendet, welches ebenfalls den Namen des Demos trägt. Viele werde sich zum Glück durch den relativ schlechten Sound abschrecken lassen, so dass dieses Werk nur einem elitären Hörerkreis vorbehalten bleibt.

Turov am 25.04.2005




Spielzeit

24:00 min


Erscheinungsjahr

1998


Label



Vergleichbarer Ohrenschmaus



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox

Warning: Unknown: open(/tmp/sess_8c9c23c4b0a069bd1f511d25de8483a0, O_RDWR) failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/tmp) in Unknown on line 0