Tod und Verderben seit MCMXCVI! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | M | Maniac Butcher | Lucan-Antikrist

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Maniac Butcher # Lucan-Antikrist

Kein Bild gefunden

Hihi, und wieder konnte ich nicht umhin, bei dem CD-Cover zu schmunzeln: Auf grell-orangefarbenem (!!!) Untergrund sitzt mein Lieblings Tscheche Barbarüd mit gewohnter Dauerwellen-Wuschelkopf-Frisur und lässt den bösen Wutz raushängen. Au weia!
Na egal, was Maniac Butcher mit 'Lucan-Antikrist' bieten, ist einfach nur traditioneller Black Metal vom Feinsten. Diesmal aber nicht an alte Darkthrone orientiert, sondern weitaus 'schwedischer'. Will sagen, dass die Lead-Gitarre Melodien von sich gibt, die beinahe typisch für jenes Land geworden sind. Die ganze Gitarrenstruktur wirkt weitaus dichter, dunkler und atmosphärischer, als die leicht thrashigen Strukturen auf 'Barbarians'. Hervorheben kann man diesmal keinen Song, alle sind ausgezeichnet. Leider gibt es diesmal aber keinen ruhigen Song, 'Mesiasuv Koner - The End of Messiah' war ein sehr gelungener Abschluss des 'Barbarian'-Albums.
Die CD-Version dieses Albums enthält noch zwei Bonustracks. Zum Ersten wäre das eine Liveaufnahme von 'Barbarians', dem Titeltrack des Vorgängeralbums. Dieser wird in einem abscheulichen Scheppersound dargeboten. Es gibt von Maniac Butcher noch ein Live-Tape mit Namen 'Live in Annaberg' oder so, aber ich glaube, auf Grund des hier gegebenen Hörbeispiels eines Live Songs von Maniac Butcher lasse ich lieber die Finger davon. Desweiteren covern sie 'Jána Pekel' von Masters Hammer, meiner Meinung nach ebenfalls aus Tschechien. Diese Darbietung ist wieder erste Sahne, die simplen, aber kraftvollen Riffs haben es in sich.

Turov am 25.04.2005




Spielzeit

38:00 min


Erscheinungsjahr

1996


Label

Pussy God Records


Vergleichbarer Ohrenschmaus



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox