Haß ist unser Antrieb! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | E | Elend | Leçons de Ténèbres

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Elend # Leçons de Ténèbres

Kein Bild gefunden

Elend! Das musikalische Elend bricht hier auf uns herein. Und das ist noch nicht mal so negativ gemeint. Bei 'Leçons de Ténèbres' handelt es sich um quasi-Intrumentalmusik, die sich dabei auf Violine, Keyboards und Synthesizer beschränkt. Man muß also schon eine gewisse Begeisterung gegenüber klassischer Musik aufbringen, um an diesem Album Gefallen zu finden.
Die neun Kompositionen haben allesamt einen sehr düsteren Charakter und werden durch eine tiefe beschwörende Stimme und einen Sopran komplettiert. Treiben einen schon die dramatischen Streichinstrumente und düsteren Vocals fast in den Wahnsinn, das kranke Black Metal-ähnliche Schreien von Alexandre forciert dann beinahe den Suizid. Wer sich noch nicht mies genug fühlt, dem sei das Elend-Debut wärmsten empfohlen, denn 'Leçons de Ténèbres' läßt in jedermanns Seele die Sonne untergehen. Als düstere Einstimmung auf eine infernalische Black Metal Session ist dieses Werk ebenso geeignet wie zum Platzschaffen im Ich-bin-depressiv-Selbsthilfekurs, der sich, nachdem die Lehrstücke der Finsternis in Umlauf gebracht worden sind, in einen Ich-bin-Suizidopfer-Verein verwandeln dürfte.

Deadleft am 07.04.2005




Spielzeit

56:43 min


Erscheinungsjahr

1994


Label

Holy Records


Vergleichbarer Ohrenschmaus



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox