Haß ist unser Antrieb! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | E | Eisregen | Zerfall

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Eisregen # Zerfall

Kein Bild gefunden

Mir ist unverständlich, warum das erste Album der Band zu sehr in den Schatten des Nachfolgers 'Krebskolonie' gestellt wird. Es beinhaltet doch genauso die Eisregen-Trade-Marks: melodische Songs, aber mit nötiger Härte, Black/Death Vocals und natürlich die Texte! Wobei ich die Texte auf 'Zerfall' für gelungener halte. Der bekannteste Song dürfte 'Herzblut' sein: '...Meine Sammlung, sie wächst von Nacht zu Nacht, ein Berg aus Menschenfleisch, meine Seele lacht. Nichts erreicht diese unsäglichen Gefühle, wenn ich an deinem Körper nach dem Herzen wühle...'. Erwähnen muß man auch den textlich brillanten Song 'Ode An Den Niedergang', der einen deutlichen Hang zum (intelligenten) Satanismus und Misantropie zeigt. Zudem ist es der musikalisch härteste Song des Albums, ähnelt etwas 'Nachgeburt' von 'Krebskolonie'.
Die Songs auf 'Zerfall' sind etwas Keyboard-lastig (die Violistin war damals noch nicht mit von der Partie). Die nötige Härte verleiht denen hauptsächlich der Gesang, der deutlich Death-Metal-orientierter ist als auf dem Nachfolger.
Trotz kleiner musikalischer Schwächen ist dieses Album Pflicht für jeden Eisregen-Fan, und andere, die melodischen Black/Death Metal mögen und für makaberen Texte zu erwärmen sind.

Vamp am 07.04.2005




Spielzeit

38:17 min


Erscheinungsjahr

1998


Internetseite



Label

Last Episode


Vergleichbarer Ohrenschmaus



Konzerte/Festivals mit Eisregen



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2019 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox