Tod und Verderben seit MCMXCVI! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | D | Dunkelgrafen | Baphomets Aeon

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Dunkelgrafen # Baphomets Aeon

Kein Bild gefunden

Aaaaaahhhh, neue Dunkelgrafen CD! 'Wieder schön was zu lästern', dachte ich so bei mir, als ich die CD so nebenbei beim Hausaufgaben machen liefen ließ. Als die CD durch war, überlegte ich was ich da gerade für eine CD gehört habe. Mir hing zwar der Gedanke an Dunkelgrafen im Kopf, aber nein, die machen doch nicht so etwas gutes. Nein, nein! Das kann nicht sein. Ich öffnete den CD-Player, um zu sehen, was ich denn da gerade gehört hab, und Schreck! es war tatsächlich die neue Dunkelgrafen. Hmm. Dann hab ich sie mir erstmal genauer angehört. Dunkelgrafens Stil gehört immer noch zur roheren Variante des Black Metals, so viel steht fest. Wer auf liebliche Keyboardmelodien und Frauengesang steht, sollte die Finger hier von lassen.
Dann hab ich sie mir nochmal angehört. Mein Eindruck: Stark! Gewaltige Riffs, die im Ohr hängen bleiben, abwechslungsreicher Gesang durch Einsatz von einer hohen Kreischstimme und einer tiefen Grunzstimme, interessantes Drumming. Nicht schlecht. Tempomäßig ist 'Baphomets Aeon' recht unterschiedlicher Natur, aber doch mehr in den Mid-Tempo Bereich anzusiedeln.
Beim nochmaligen Anhöhren hab ich mehr auf die auf die Feinheiten des Insrumentenspiels geachtet. Da muß doch irgendeine Schwachstelle sein! Aber nein, die Insrumente sind so sauber und schnörkellos eingespielt, wie unsereins es eher selten von Bands, die wie Dunkelgrafen etwas mehr dem Underground zugehöhren. 'Kommerz!!' werden einige jetzt schreihen, aber davon kann auf Grund der rohen Spielart keine Rede sein.
In den Texten artikuliert man (das Standartthema) Hass auf das Christentum, aber nicht nur auf die radikale Marduk-Art. In 'Baphomet' wird das Christentum auf recht interessante Weise mit der Nicht-Einhaltung des 5. Gebot kritisiert. Sehr schön, das von einer solchen Band zu vernehmen.
Im 20-Seitigen Booklet sind die Texte und diverse Bilder abgebildet, die nicht unbedingt meinen Geschmack treffen, was den Gesamteindruck nicht negativ verändert.
Also das hätte ich bei weitem nicht von 'Baphomets Aeon' erwartet. Für diese enorme Steigerung gebührt der Truppe um Dunkelgraf eine Menge Respekt. Die Begeisterung darüber und das mehrmalige Anhöhren führten dazu, dass ich am nächsten Tag keine Hausaufgaben hatte und dafür einmal 'Mangelhaft' bekam.

Turov am 07.04.2005




Spielzeit

46:31 min


Erscheinungsjahr

1999


Label

Last Episode


Vergleichbarer Ohrenschmaus



Konzerte/Festivals mit Dunkelgrafen



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2019 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox