Tod und Verderben seit MCMXCVI! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | D | Die apokalyptischen Reiter | Dschingis Khan

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Die apokalyptischen Reiter # Dschingis Khan

Kein Bild gefunden

Als ich im verblichenen Jahr 1998 einem genauso exklusiven wie leibhaft brachialem Konzert der Reiter beiwohnen durfte, wunderte ich mich nicht gering, als die Thüringer Metal-Heads plötzlich 'Dschingis Khan' anstimmten. Auf jeden Fall waren ich und die schätzungsweise anderen 49 Besucher hellauf begeistert. Pünktlich zum Fest der Liebe lancierten nun Die apokalyptischen Reiter ein limitiertes Vinyl-Scheibchen mit genau diesem Titel, dem ich sofort hechelnd hinterher rannte, um auch wirklich eines der insgesamt 1000 Exemplaren zu ergattern.
Der erste Song 'Dance with me' ist ein Reiter-typischer Melodic-Grind-Song, in dem Kreischen, tiefste Grunts, der bekannte Flötensound und eine Dance-Floor-Synthie-Melodie zu einem explosivem aber dennoch homogenen Gemisch verschmelzen. Unendlich geile Blastparts und die alternierenden Vokal-Parts im Refrain, vermischt mit den Flötensoli und der klaren, folkhaften Stimme, machen diesen Song zum Inbegriff eines ewig abwechslungsreich-melodischen und dennoch kompakt-brutalen Reiter-Stückes. Nach dem letzten Ton dieses Einsteigers erklimgen aber ungewohnte Klänge aus den Boxen: 'Price of Ignorance' beginnte langsam, melodiös, fast hymnenhaft und schlägt dann fast schlagartig zu einem schweren und agressiven Death-Metal-Song um. Am Schluß gibt man sich einsichtig und schließt mit dem Piano-Grund-Thema. Der Hammer aber kommt erst mit dem Dschingis-Khan-Cover. Eins ist sicher: Dieser Song wird sich wahrscheinlich zum perfekten Rausschmeißer-Song auf jedem Reiter-Konzert entwickeln. Ein Stück zum Mitschunkeln, Mitgröhlen oder einfach nur genießen. Das Tempo steigert sich von Anfang bis Ende zu einer irrwitzigen High-Speed-Variante des Tanzflächenklassikers. Den Abschluß dieser Single bildet mit 'Human End Part II' die Fortsetzung eines sowohl auf dem 'Firestorm'-Demo als auch auf dem Debut erschienenen Songs, die das melancholische Piano-Thema fortführt und der Güte der Songs auf 'Soft & Stronger' in nichts nachsteht.

Deadleft am 07.03.2005




Titelliste

01. Dance with me
02. Price of Ignorance
03. Dschingis Khan
04. Human End Part II


Spielzeit

12:30 min


Erscheinungsjahr

1998


Internetseite



Label



Vergleichbarer Ohrenschmaus



Konzerte/Festivals mit Die apokalyptischen Reiter



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox