Tod und Verderben seit MCMXCVI! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | D | Desastrious | Loekr in Niflheim

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Desastrious # Loekr in Niflheim

Kein Bild gefunden

Neben dem katastrophal schlechtem Helvintr-Album hat der selbe Mensch, der auch hinter Helvintr steckt ein Album unter dem Namen Desastrious heraus gebracht.
Völlig erwartungslos drücke ich die 'Play'-Taste. Aaaaahhhhhhhhh! Grauenhaft! Welch Schmerz ergießt sich über meine Ohren! Wie kann man es schaffen, noch schlechter als Helvintr zu sein?! Das ist mir unbegreiflich! Warum klingt der Drumcomputer IMMER gleich? Wieso ist die Gitarre unerträglich schlecht? Wieso ist das Gebell des Sängers so unglaublich mies? Nocturnus Desastrious Gitarrenarbeit klingt wie die von jemanden, der zum ersten Mal eine Gitarre in der Hand hält. Das sind beschissene Proberaumaufnahmen, die doch bitte da bleiben sollen. Warum wird so ein Dreck immer wieder veröffentlicht? Ein bißchen Untergrund-Getue raufgeschmiert, vermischt mit etwas 'Death to Mankind'-Gequatsche und das ständige Gelaber von 'Ich-bin-schon-2000-Jahre-dabei-und-hab-quasi-den-Black-Metal-erfunden' - und schon haben wir ein supi geiles Untergrundwerk, das alle geil finden müssen, oder was? Scheiße! Untergrund ja, aber nicht so.

Turov am 07.03.2005




Spielzeit

44:00 min


Vergleichbarer Ohrenschmaus



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2019 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox