Argh! Argh! Aaaarghhh! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | B | Bethlehem | S.U.i.Z.i.D. - Sardonischer Untergang im Zeichen irreligiöser Darbietung

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Bethlehem # S.U.i.Z.i.D. - Sardonischer Untergang im Zeichen irreligiöser Darbietung

Cover: Bethlehem # S.U.i.Z.i.D. - Sardonischer Untergang im Zeichen irreligiöser Darbietung

Das mittlerweile dritte Album von Bethlehem ist gleichzeitig auch deren eingängigstes. Obwohl, es ist mehr als nur gefährlich im Zusammenhang mit dieser Band von Eingängigkeit zu sprechen. Diese Musik ist grausam, unbarmherzig und vom Wahnsinn zerfressen. Langsame und schmerzhaft detailreiche Abschnitte wechseln sich mit abrupt einsetzenden zerstörerisch rasenden Passagen ab. Quälende Verzerrungen werden übergangslos von seltsam beängstigenden und unmenschlichen Schreien inmitten monotoner Tonabfolgen abgelöst. Leidvolles Weinen wird jäh von einem Sturm aus Gitarren und Schlagzeug zerfetzt. Und über allem thront der Wahnsinn, der sich allmählich des Zuhörers bemächtigt und diesen erst nach einer reichlichen halben Stunde wieder frei gibt.
Die an der Entstehung des Wahnsinns maßgeblich beteiligte Gestaltung des Gesanges ist an Variabilität kaum zu überbieten. Neben den unzähligen Stimmlagen des Sängers, die sich von qualvollem Stöhnen bis zum zornerfüllten Schreien erstrecken, wurde erstmals auch einer Frau die Position am Mikrofon überlassen, die ihrem männlichem Partner in nichts nachsteht. Ein wenig bedauerlich ist nur, daß man nach dem Weggang von Landfermann nun auf dessen unübertroffen wahnwitziges Stimmorgan verzichten muß. Aber dieser Verlust konnte mehr als nur wett gemacht werden.
Hinter den nach wie vor sehr bildhaften Texten scheint einigen Bandinterviews zufolge tatsächlich ein tieferer Sinn zu stehen. Bei Zeilen wie 'Zur blut'gen Verkettung titangeschwängerter Wollust verdunkeln tänzelnde Wäscheklammern ein rostiges Mosaik auf sich stumm bewegenden Lippen' wird so mancher ins Zweifeln kommen, aber könnte wohl kaum noch von Wahnsinn sprechen, wenn man ihn vollständig verstehen würde.
Auf der Vinyl-Version fehlen gegenüber der CD-Variante offenbar die Stücke 'Gestern starb ich schon heute' und 'Tod ist weicher Stuhl in gar fleischlos Gift'. Dafür ist auf der LP aber ein Stück mit dem Titel 'Prallschink'slficke' enthalten, bei dem es sich jedoch weniger um einen Song, als vielmehr um einen ganz lustigen Mittschnitt eines Gespräches über Drogen handelt, welches sich zu einer Prügelei entwickelt.
Bethlehem haben mit 'S.U.i.Z.i.D.' ein absolut einzigartiges und in seiner Konzeption sehr avantgardistisches Album geschaffen, das ich jedem ans Herz legen möchte, der ganz gerne mal in die musikalische Welt des Bizarren, Nicht-Alltäglichen und uneingeschränkt Irrsinnigen eintauchen will.

Deadleft am 10.01.2005




Titelliste

01. Durch Befleckte Berührung Meiner Nemesis
02. Du Sollst Dich Töten
03. Gestern Starb Ich Schon Heute
04. Teufelverrückt Gottdreizehn
05. Tote Weiße Marder
06. Nexus
07. Luftstehs' Lbläh
08. Als Ich Noch Caulerpa Taxifolia Erbrach
09. Tod Ist Weicher Stuhl In Gar Fleischlos' Gift


Spielzeit

36:00 min


Erscheinungsjahr

1998


Internetseite



Label



Vergleichbarer Ohrenschmaus



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox