Warning: session_start(): open(/tmp/sess_40f418fd1ce32988f1c8e918ecb78a96, O_RDWR) failed: Disk quota exceeded (122) in /kunden/292513_7027/seiten_vr/voenger/review.php on line 6
Anathema # Alternative 4 | Review / Rezension | Vönger Musikmagazin
Tod und Verderben seit MCMXCVI! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | A | Anathema | Alternative 4

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Anathema # Alternative 4

Cover: Anathema # Alternative 4

Selten habe ich ein so durchdachtes und mithin durchweg überragendes Album gehört.
Die Stimmung auf 'Alternative 4' wechselt ständig zwischen minimalistisch interpretierter selbstbesinnlicher Verzweiflung und kraftvollem aber nicht minder melancholischem Aufbegehren, die Instrumentierung pendelt analog zwischen zerbrechlichem Klavierspiel und souverän-sthenischen Gitarrenakkorden. Trotzdem wird man dieses Wechselspiels nicht überdrüssig, sets eröffnen sich neue Aspekte, immer wieder beeindruckt die Variabilität der Stimme Vincent Cavanaghs und die der Instrumente. Der Stellenwert derer wird über die ganze Spielzeit hinweg immer wieder neu definiert: mal dominiert das Klavier oder die Gitarren ('Fragile Dreams'), dann rückt der Bass äußerst effektvoll in den Vordergrund ('Alternative 4'), schließlich thront leichtfüßig und grazil eine glasklar-unverzerrte Gitarre über dem Geschehen ('Lost Control'). Ähnlich wie auf 'The Beauty and the Dark River' der Labelkollegen My Dying Bride bedienen sich die Briten einer Violine, die aber noch sehr zaghaft in das Soundgewebe eingeflochten wurde, dadurch aber den Eindruck der Fragilität des Sounds noch verstärkt.
Liest man während des Hörens die Texte im fantastisch konzipiertem Booklet aufmerksam durch, fällt einem der enge Zusammenhang zwischen Inhalt und Form auf; die Worte, sowohl deren Klang als auch ihr Inhalt, verschmelzen mit den einzelnen Stücken, die vor allem im Zusammenhang, das heißt hintereinanderweg gehört, die Größe dieses Albums offenbaren.
'Alternative 4' ist ein rundum perfektes Album, dessen einzelne Komponenten, wie Cover, Booklet, Texte, Instrumentierung und Komposition einem großen Ziel folgen: uns die Alternative 4, das Zelebrieren der Apokalypse, schmackhaft zu machen.

Deadleft am 28.03.2004




Spielzeit

44:50 min


Erscheinungsjahr

1998


Internetseite



Label



Vergleichbarer Ohrenschmaus



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox

Warning: Unknown: open(/tmp/sess_40f418fd1ce32988f1c8e918ecb78a96, O_RDWR) failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/tmp) in Unknown on line 0