Tod und Verderben seit MCMXCVI! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | F | Funeral Mist | Devilry

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Funeral Mist # Devilry

Cover: Funeral Mist # Devilry

Ein bisschen zu sehr Summoning-verwöhnt? Etwas zu sehr von Dimmu Borgir weichgekocht? Ich seht euch nach etwas härterem, schnellerem und undergroundigerem?
Dann ist Funeral Mists 'Devilry' genau das Richtige für euch! 'By supporting Black Metal you support the glorification of rape, incest, war, murder, drugs, oppression, fascism and corruption, etc!' heißt es ganz klein auf der Rückseite der CD-Hülle. Nun, nach diesen Vorgaben ist auch die Musik Funeral Mists. In einem Mordstempo mit recht hochgestimmten Gitarrem, urigst bösem Gekreische und recht intensivem Drumming kommt dieses pur satanische, voll Blasphemie strotzende Erstlingswerk von Necromorbus (Drums) und Ariorch (der Rest) über euch. 'Tod', 'Vernichtung', 'Zerstörung', 'Chaos' und Ähnliches sind Inhalt von Songs wie 'Bringer of Terror' oder 'The Devil's Emissary'. Brutal, gnadenlos und kompromisslos wird alles sich in den Weg stellende platt gemacht. Also ein recht brachiales, rohes Werk. Nun ja, ein solches ist zwar Geschmackssache und dürfte auch nicht den selbigen von jedem treffen, aber Liebhabern der härteren Gangart dürfte 'Devilry' durchaus die 8,- DM wert sein, die ich dafür auf den Ladentisch (oder besser: in die Hand der Postfrau) legte. Aber trotz des ganzen Gebolzes können Funeral Mist auch recht nette Melodien zaubern, wie es im letzten Song 'The God Supreme' der Fall ist.
Ich hoffe, die beiden raufen sich mal zusammen und produzieren ein Full-Lenght Album. Übrigens hat Typhos, jetzt bei Dark Funeral, seine Wurzeln bei dieser Band.

Turov am 04.04.2004




Spielzeit

20:42 min


Erscheinungsjahr

1998


Label

Shadow Records


Vergleichbarer Ohrenschmaus



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox