Argh! Argh! Aaaarghhh! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | E | Emperor | Wrath Of The Tyrant

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Emperor # Wrath Of The Tyrant

Cover: Emperor # Wrath Of The Tyrant

Tja, was soll man hierzu schon sagen; Emperor haben schon immer eine eigene Linie gehabt und das war nicht erst seit 'In the nightside eclipse'.
Die Songs des Demos sind technisch zwar um einiges einfacher als alles Nachfolgende, die Intensität und die eigenen Ideen aber, die Ihsahn, Samoth, Faust und Mortiis damals haben einfließen lassen, machen 'Wrath of the Tyrant' zu einem recht eigenständigen Werk.
An sich sind die Songs schon recht ordentlich, das Potential der Band von damals auch erkennbar aber der Sound läßt eigentlich alles zu einer einzigen Masse aus Rückkopplungsgeräuschen, Rauschen und Instrumentenbrei verschwimmen. Das Schlagzeug bollert unregelmäßig und unterschiedlich stark im Hintergrund und young Ihsahn schreit hilflos gegen die ewig brummenden Gitarren. Mortiis' bediente für dieses Demo den Baß, das Keyboard braucht man also gar nicht erst im Klangdickicht suchen. Welche Klasse die Songs von damals schon besessen haben müssen, läßt sich zum Beispiel auf dem Nordic Metal Sampler nachprüfen, für den der Demo-Song 'Moon Over Kara-Shehr' als Rehearsel neu aufgenommen wurde. Auf der 'Wrath of the Tyrant' Bootleg-CD-Pressung sind übrigens als Bonus noch die beiden Songs 'Ancient Queen' und 'Witches Sabbath' von der gleichnamigen Single enthalten, die sich im Sound wesentlich von den 'Wrath of the Tyrant'-Demo-Tracks unterscheiden.
Wer wirklich einmal hören will, wie Ihsahn mit 16 Jahren in einem vermufften Keller geschrien und getobt hat und wie ein Demo besser nicht klingen sollte, der kann sich auf die Suche nach dem 'Wrath of the Tyrant' Demo machen. Für Fans ist der Kauf, vom ideellen Wert mal abgesehen, sowieso ein Muß, und schlußendlich muß ich ja noch hinzufügen, daß Emperor damit schließlich auch einen Plattenvertrag ergattern konnten.

Deadleft am 04.04.2004




Titelliste

01. I Am The Black Wizard
02. Wrath Of The Tyrant
03. Night Of Graveless Souls
04. Cosmic Keys To My Creation & Times
05. Introduction
06. Ancient Queen
07. My Empire?s Doom
08. Forgotten Centuries
09. Night Of The Graveless Souls
10. Moon Over Kara-Sheher
11. Witches Sabbath
12. Lord Of The Storms
13. Wrath Of The Tyrant


Spielzeit

42:11 min


Erscheinungsjahr

1992


Internetseite



Label

Wild Rags


Vergleichbarer Ohrenschmaus



Splits mit Emperor



Konzerte/Festivals mit Emperor



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox