Argh! Argh! Aaaarghhh! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | D | Darkthrone | Under a Funeral Moon (2)

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Darkthrone # Under a Funeral Moon (2)

Cover: Darkthrone # Under a Funeral Moon (2)

Mir ist schon klar, warum Deadleft, der besonders auf vielschichtige, komplexe Musik wie z.B. neuere Emperor oder 'Rebel Extravaganza' steht, dieses Album nicht ganz so toll findet. Nämlich wegen des extrem simplen Songaufbaus (ich verkneif mir jetzt mal den Ausdruck 'primitiv').
Aber genau das fasziniert mich an 'Under a Funeral Moon'. Diese eiskalte Athmosphäre, die dieses Werk ausstrahlt, ist bis heute unerreicht, OBWOHL die Musik recht simpel ist. Die Stimme von Nocturno Culto ist abgrundtief böse und nicht minder markant, als die von Abbath, seines Zeichen Immortal-Schreihals. Die klirrenden Gitarren verstärken diese Kälte noch mehr. Das ist einfach schwer zu beschreiben, 'Under a Funeral Moon' ist, subjektiv betrachtet, einfach nur geil! Mir kann da einer sonst was erzählen, dass die Darkthrone Musiker gar nicht richtig ihre Instrumente beherrschen (was sie ja selber zugeben), dass die Songs eine kompositorische Katastrophe seien und der Sound dem Ganzen noch die Krone aufsetzten würde, und überhaupt - ist mir alles egal! Um nichts in der Welt würde ich auf 'Under a Funeral Moon', 'Natassja in Eternal Sleep' oder dem geilsten Darkthrone-Song überhaupt, 'Inn I de Dype Skogers Favn', verzichten.
Diese Songs treten Ärsche, nicht dieser ganze neue Vielschichtigkeits-Quatsch! Jawoll! Darkthrone sind, neben Mayhem, unbestritten die Könige des Black Metal überhaupt. Von dieser Meinung rücke ich so lange nicht ab, bis ich mir 'XI Equilibrium' einmal im Ganzen anhören kann, ohne, dass mir übel wird und ich mit Gegenständen gen Stereoanlage werfe. Und das wird nie passieren! Hail Darkthrone!

Turov am 04.04.2004




Titelliste

01. Natassja In Eternal Sleep
02. Summer Of The Diabolical Holocaust
03. The Dance Of Eternal Shadows
04. Unholy Black Metal
05. To Walk The Infernal Fields
06. Under A Funeral Moon
07. Inn I De Dype Skogers Favn
08. Crossing The Triangle Of Flames


Spielzeit

40:00 min


Erscheinungsjahr

1993


Internetseite



Label



Vergleichbarer Ohrenschmaus



Splits mit Darkthrone



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox