Wir sind der Dolch im Rücken des Underground. Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | M | Manos | Friede, Freude, Eierkuchen

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Manos # Friede, Freude, Eierkuchen

Cover: Manos # Friede, Freude, Eierkuchen

Die thüringische Kultcombo namens Manos wollen mit dieser Maxi-CD den treuen Fans ihren Tribut zollen und bringen hier die lustigsten Lieder ihres Schaffens auf Silberling, sozusagen als Dankeschön für die Unterstützung der Band.
Eingeleitet wird dieses musikalische (!?) Kleinod mit 'Käse im HO', wobei man schon am Titel erkennen kann, das es sich um keinen sozielakritischen Text handelt. Danach folgt mein Liebelingslied (und der eigentlicher Kaufgrund) 'Biene M.', eine Coverversion des Karell Gott Klassikers 'Biene Maja' aus der gleichnamigen Zeichentrickserie. Leider ist das Lied mit 74 Skeunden etwas kurz, was natürlich an der doppelten Geschwindigkeit bezüglich des Originals liegen kann. Als nächstes wird mit 'Voll in Lacke' eine Art Sauflied intoniert und dann kommt mit 'Count me in' ein Song im eigentlichen Sinne der Manos: englisch gesungener Death-Grind, der hier natürlich nicht im vollen Maße ausgeübt wird, sondern sich in das Gefüge der locker-leichten Resttitel eingliedert. Im übrigen mit 2.42 Minuten auch der längste Titel der CD! Die nächsten 36 Sekunden werden mit 'Langärmlicher roter Rollkragenpullover' betitelt und am Anfang und Ende des Song erklingt die Melodie von Lucilectrics 'Weil ich ein Mädchen bin' (welcher Metaller kennt diesen Hit nicht!?), nur unterbrochen von einem in Rekordzeit (5 Sekunden) heruntergeschrienen Text, aus ich fragmentarisch nur entnehmen kann, daß der Sänger froh ist, o.g. Pullover von seiner Oma zu haben. Oder so?! Und ob das nicht schon genug wäre, wird auch der Titelsong von 'Jim Knopf und Lukas der Lokführer' 'Insel mit zwei Bergen' etwas umgedichtet (hier 'Eulenlied'), wodurch sich die 'zwei Berge' auf anatomische Merkmale einer Frau beziehen. Am Ende des Titels hätten wir dann das gesamte Kinderprogramm durch, nachdem auch noch die Melodie von Pumuckl (dem kleinen Kobold mit dem rotem Haar) verwendet wird. Keine Steigerung mehr? Fehlanzeige! Ein 'Hossa' erklingt aus den Boxen und nach diesem Cover des Schlagers 'Fiesta Mexicana' folgt auch sofort 'You're the one', der zweite englische Titel der Scheibe. Im 'Pfeifenlied' wird, wie der Titel schon sagt, nur gepfiffen und zwar die bekannte Melodie aus dem Film 'Die Brücke am Kwai'. Das letzte Stück 'Hackebumm' hat nur einen simplen Text 'Hackebumm, Hackebumm, fallen alle Bäume um...' und hiermit endet auch die Maxi-CD nach knapp 13 Minuten. Aber wer aufgepaßt hat merkt, daß doch noch ein Song und 6.45 Minuten fehlen?! Genau! Und zwar werden die gesamten 10 Titel in diesem einem zusammen gefaßt und in zweifacher Geschwindigkeit wiederholt. Warum!? Fragt mich das nicht, vielleicht sollte die CD noch etwas voller wirken!
Die gesamten Songs sind zwar im Studio aufgenommen aber vor Live-Publikum eingespielt oder zumindest wurde selbiges nachträglich eingfügt. Zumindest hört man sie im Hintergrund immer gröhlen und auch gerade deshalb ist diese CD als Partykracher geeignet. Soundtechnisch ist die Scheibe top und auch vom Booklet läßt sich nichts schlechtes sagen, in dem die Jungendfotos der drei Bandmitgleider abgebildet sind.
Es bleibt festzustellen, daß 'Friede, Freude, Eierkuchen' zwar viel Spaß bieten kann, aber mit den knappen 13 Minuten Spielzeit (von dem einen Song abgesehen) und einem Preis von 15 DM das Preis-Leistungs-Verhältnis doch zu wünschen übrig läßt. Fans und Leute die mehr als nur böse schauen können, sollten trotzdem zuschlagen!

Wehrmut am 29.04.2004




Titelliste

01. Käse im HO
02. Biene M.
03. Voll in Lacke
04. Count me in!
05. Langärmlicher roter Rollkragenpullover
06. Eulenlied
07. Hossa
08. You're the One
09. Pfeifenlied
10. Hackebum


Spielzeit

20:08 min


Erscheinungsjahr

2000


Internetseite



Label

Eigenproduktion


Vergleichbarer Ohrenschmaus



Konzerte/Festivals mit Manos



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox