Warning: session_start(): open(/tmp/sess_7a269a9962b0b650300855eb79a9825a, O_RDWR) failed: Disk quota exceeded (122) in /kunden/292513_7027/seiten_vr/voenger/konzerte.php on line 6
Grabnebelfürsten-Konzert | Konzertbericht | Vönger Musikmagazin
Tod und Verderben seit MCMXCVI! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | Konzertberichte | Grabnebelfürsten-Konzert

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Business as usual

Grabnebelfürsten-Konzert

Grabnebelfürsten, Cerberus, Suffocated Art, Infection

Ort: Krefeld / Schymy's Pub
Datum: 05.11.2005


Das 3. Hell Over Krefeld sollte leider ausfallen, so dass wir die Gelegenheit wahrnahmen und fast zur gleichen Zeit ein Ersatzkonzert statt des Festivals besuchten. Die Gruppen waren alte Bekannte (Grabnebelfürsten, Cerberus, Suffocated Art) jedoch für einen Eintrittspreis von fünf Euro (angekündigt waren sechs) kann man schon mal ein paar Kilometer fahren und ein wenig Musik hören. So kam es, dass das Vöngermobil pünktlich am Bahnhof in Krefeld vorfuhr. Nachdem wir uns einen Weg durch die uringeschwängerte Luft der Bahnhofsvorhalle in den Pub geschlagen hatten, stellten wir fest dass das Publikum nicht allzu zahlreich erschienen war. Am Vortag bei irgendeinem Heavy/Power/Speed Metal Act war der Saal wohl mit 200 Leuten gut gefüllt, diesmal waren es wohl an die 50 Personen, wobei nicht ersichtlich war, wie viele davon zum Anhang der Musiker gehörten.

Cerberus
Cerberus



An den Anfängen ihrer musikalischen Karriere stehen die Nachwuchs-Grinder von Infection. Mit jugendlichem Charme und einigen lustigen Einlagen ('Inhalt ist wichtig, auch bei Grindcore') konnten sie über so manche spielerische Schwäche hinwegtäuschen. Danach kam Suffocated Art, die routinierten Death Metal mit Gegrunze spielten.
Die dritte Band des Abends waren Cerberus aus Solingen. Mit der Mischung aus schnellem Black Metal und zum Teil melancholischen Melodien konnte die Gruppe die dezimierte Zahl der Konzertbesucher durchaus begeistern. Beleth, gewandet in 'Panzerhemd' und Lederrock, konnte die Musik gut umsetzen und die Lichteffekte auf der Bühne harmonierten zudem mit ihm (siehe Fotos), so dass die dargebotene Show kaum Schwächen aufwies. Den Abschluss bildeten die Grabnebelfürsten, die abermals eine furiose Performance lieferten. Für einen Fotografen, wie mich, ist es ziemlich schwer den Sänger zu erwischen, da er über die Bühne wirbelt und wenn man glaubt man hat ihn im Fokus und die Kamera ist bereit, ist er auch schon wieder entschwunden. Zur Band an sich braucht man nicht mehr viel zu sagen, sollten sie durch ihre einzigartige Spielweise doch längst einen wichtigen Faktor in der deutschen (Black) Metal Szene darstellen.
Am Ende blieben außer uns nur noch eine Handvoll Leute (circa 20) im Pub, die dann auch allmählich den Nachhauseweg antraten.

Wehrmut am 20.03.2006




::: zur Galerie (19 Bilder) :::


.:: zurück :: nach oben ::.


» Lies dies! «

» Kauf mich «

» Deine Karriere «

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox

Warning: Unknown: open(/tmp/sess_7a269a9962b0b650300855eb79a9825a, O_RDWR) failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/tmp) in Unknown on line 0