Tod und Verderben seit MCMXCVI! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | Konzertberichte | Herzblut 2000 Tour

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Thüringer Klöße

Herzblut 2000 Tour

Eisregen, Third Moon, Courages, Odem Arcanum

Ort: Fraureuth / Ratskeller
Datum: 20.05.2000


Am 20.5., es war mitten im Mai, fuhren wir (Wehrmut und Deadleft) im Vlötsa in unsere Zweitheimat Fraureuth, um dort Obi vom Mighty Castle Konzern zu treffen und ganz nebenbei Eisregen nebst Anheizern zu bestaunen. Auf der Fahrt wurden wir zunächst wankelmütig und überlegten schon, ob wir nicht lieber unser heutiges Kritikerpotenzial bei der allerorten angepriesenen Miss Busen-Wahl 2000 in einer nahegelegenen Provinz-Disco verschwenden sollten. Aber da wir sowas eh schon jede Woche zur Genüge im heimischen Keller veranstalten, entschieden wir uns dann doch für Eisregen und Co.

Während Deadleft wie üblich gegen Ende der Fahrt weinerlich in beinah jeder Häuserzeile den Ratskeller zu erkennen glaubte, steuerte Wehrmut den Streitwagen souverän zum Parkplatz, auf dem wir uns mit den nötigen Gegenständen für's Konzert ausrüsteten. Bei dieser Gelegenheit verhöhnte Deadleft gleich einmal Wehrmuts Wikinger-Holzschild-Rohbau, nur um dann einige Wochen später seine Handwerkskunst knierutschend zu preisen. Beim Anbringen der Vönger-Propaganda trafen wir dann auch Obi samt Begleitung und führten fortan tiefgreifende Gespräche über den Zustand der deutschen Szene. Nachdem wir noch schnell ein paar Fotos für's Familienalbum aufgenommen hatten, begaben wir uns flugs in den Ratskeller, um festzustellen, daß zu diesem Zeitpunkt gerade mal 50 Fans den Weg ins Vogtland gefunden hatten.
Als erstes betraten die schwarz-weiß geschminkten Gesellen von Odem Arcarum die Bühne und spielten eine halbe Stunde handelsüblichen Black Metal, der - von Wehrmut mal abgesehen - kaum Anklang beim Publikum fand. Danach versuchte die Frankfurter Band Courages mit ihrer seltsamen Mischung aus Thrash, und Heavy Metal die Stimmung anzuheiten. Leider vergebens. Während Deadleft wohl als einziger das Gebotene nicht uninteressant fand, konnte Wehrmut wegen der zu normalen Gesangsstimme den Auswurf kaum zurückhalten und Obi schämte sich sogar für die Band aus seiner Region. Die folgende Umbaupause nutzten wir für einen Abstecher zum Merchandisingstand, bei dem wir dann auch einige Souvenirs erstanden. Als letzter Support-Act folgten dann Third Moon, die mit konventionellem Black Metal sogar einige Zuhörer aus der Reserve locken konnten.

Sex sells
Sex sells


Doch auch diese Zeit war bald überstanden und kurz darauf galt die ungeteilte Aufmerksamkeit der mittlerweile 200 Fans den Thüringern von Eisregen. Schon nach kurzer Spielzeit hatten Eisregen das Publikum fast komplett auf ihrer Seite, daß sich an Stücken aus allen Epochen der Band erfreuen konnte. Wehrmut war indes gelangweilt und sehnte nur noch das Ende des Auftritts herbei. Er nimmt der Band vor allem die wachsenden elektronischen Einflüsse und die damit einkehrende Monotonie in den Songs übel. Wehmütig dachte er an die seligen Zeiten der Krebskolonie zurück. Für das Stück 'Spiel mit mir' kam dann eine blonde Stripperin auf die Bühne, die sich lasziv zu Füßen des Sängers M. Roth räkelte und der fortan alle Aufmerksamkeit galt. Deadleft verfluchte derweil seine Aufgabe des Fotografierens und machte angewidert und mit geschlossenen Augen einige Detailaufnahmen vom Geschehen. Allerdings weigerte er sich trotzig, auch die völlig entblößte Weiblichkeit abzulichten, obwohl Wehrmut ihn wild gestikulierend dazu aufforderte (der Allgemeinheit zuliebe natürlich). Während der Zugabe kam das Bühnenluder dann noch einmal zum Vorschein. Lediglich mit einer Thüringen-Flagge bekleidet, welche dann wie zufällig zu Boden glitt, versuchte sie das Publikum vollends zu betören. Am Schluß waren beinah alle aus verschiedenen Gründen zufrieden und strömten auseinander.

Wehrmut am 20.05.2004




::: zur Galerie (6 Bilder) :::


.:: zurück :: nach oben ::.


» Lies dies! «

» Kauf mich «

» Deine Karriere «

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox