Vönger ist Krieg! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | Konzertberichte | Hellsongs Minor Misdemeanors-Tour

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Einfach mal die Metalseele baumeln lassen

Hellsongs Minor Misdemeanors-Tour

Hellsongs

Ort: Trondheim / Blæst
Datum: 23.09.2010


Kann man einen Bericht über die Gruppe Hellsongs noch in einem so todernsten Hardro...ähm...Metal Magazin wie unserem veröffentlichen? Eigentlich schon, denn bezeichnen sich die Schweden selbst als Metal-Band, wenn auch erst an dritter Stelle. Soweit ich mich erinnere, nannten sie davor noch Pop und Rock oder dergleichen ('The softest metal band in the world'). Auf jeden Fall ist es aber eine Musik zum entspannen. Oftmals auch als 'Lounge-Metal' betitelt, aber dafür waren mir viele der Lieder schon zu poppig. Wenn man einmal ein Konzert von Hellsongs erlebt hat weiß man, daß dort schon ganz gut die Post bzw. Luzi abgeht - mehr als bei jedem anderem richtigen Metal-Konzert, dem ich in Norwegen beiwohnte.

Anfangs sah es aber noch nicht danach aus. Als dann endlich gegen halb elf der Konzertabend begann, setzte sich für zwanzig Minuten eine zierliche junge Dame ans Elektroklavier und klimperte vor sich hin. Mit dem für Skandinavien typischen Bekleidungsstil (Leggins, übergeworfenes Kleidchen und Straßentreter aus den Achtzigern) und zerzaust wirkendem Haar spielte sie - na sagen wir es mal positiv - Fahrstuhlmusik ohne größere Akzente. Ich kam mir vor wie in einer Pianobar wo einer am Klavier sitzt & alte Schnulzen spielt und die Leute ihm dann Geld in den Plastebecher werfen - wohl damit er aufhört. Naja, so schlecht war die Musik nicht, aber eine Stimmungskanone sieht anders aus.

Hellsongs
Hellsongs



Überraschenderweise war die Dame dann auch am Keyboard, als Hellsongs kamen. Mit einem neuen, optisch nicht minder unansehnlichen Oberteil begleitet sie die zwei anderen Künstler. Entweder hat ein Besetzungswechsel stattgefunden oder sie ist kurzfristig eingesprungen, da ich zwei Herren und die Sängerin Siri erwartet habe. Sie war in einem eigentlich recht gut passenden Glitzerkleid gekommen, in dem sie bei ihren rhythmischen Tanzbewegungen gut zur Geltung kam. Für eine 'Metal-Gruppe' waren die Stücke recht eingängig und der Einsatz eines Schellenringes und Schüttelrohrs hilft nicht gerade, eine düstere Atmosphäre zu schaffen. So war denn auch die Stimmung sehr gut und die Leute bewegten sich im Takt der Musik, sangen mit, klatschten mit, jubelten und feierten ausgelassen. Am besten kamen natürlich Klassiker wie 'Breaking the Law' beim Publikum an, die frenetisch in die Strophen einstimmten. Auch zwischen den Stücken wußten die Schweden das Publikum mit Anekdoten über die deutsche Polizei oder das schwedische Parteiensystem zu unterhalten - zum Teil in deutscher Sprache. Nach 45 Minuten war die Sause dann vorüber, aber ohne zwei zusätzliche Zugaben ließ das Publikum die Gruppe nicht ziehen. So kam dann am Ende noch 'Symphony Of Destruction' mit einem Gastmusiker am Banjo. Ganz nett.
Ich fand den Auftritt erfrischend lustig und werde wohl auch wieder zu Hellsongs gehen, wenn sie einmal in der Stadt sind. Der Mix aus leichter Unterhaltung mit altbekannten Texten gibt einen schönen Blick auf die Zunft von einem unbeschwerteren Blickpunkt aus.


Spielliste:
01. Sin City (AC/DC)
02. Seek & Destroy (Metallica)
03. The Evil that Men do (Iron Maiden)
04. Youth gone wild (Skid Row)
05. Breaking the Law (Judas Priest)
06. Blackened (Metallica)
07. Skeletons of Society (Slayer)
08. We're not gonna take it (Twisted Sister)
09. Heaven can wait (Iron Maiden)
10. 10000 Lovers (TNT)
11. Run to the Hills (Iron Maiden)
12. Symphony Of Destruction (Megadeth)

Wehrmut am 27.09.2010




::: zur Galerie (26 Bilder) :::


.:: zurück :: nach oben ::.


» Lies dies! «

» Kauf mich «

» Deine Karriere «

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox