Argh! Argh! Aaaarghhh! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | Konzertberichte | Metal Konzert

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Für eine Handvoll Dollar

Metal Konzert

Brutal Machine, Thrashomatic, Celestis

Ort: Calgary / Vern's Tavern
Datum: 28.07.2009


Das kulturelle Angebot für einen Metaller in Calgary unter der Woche tendiert gegen Null, gäbe es da nicht Vern’s Taverne. Dort treten fast jeden Tag Nachwuchskünstler verschiedenster Genre auf, so daß sich mir an einem Dienstag ein Metalkonzert auftat. Nachdem ich bei einer strengen Ausweiskontrolle nachweisen konnte, daß ich wirklich schon das 18. Lebensjahr überschritten hatte, befand ich mich im Kellergeschoß einer Bar in Downtown Calgary. Das gemütliche Interieur (Billard, Holzdekor, Bar, kleine Bühne etc.) lud mich direkt dazu ein, an der Theke Platz zu nehmen und ein einheimisches Bier zu trinken. Obwohl es noch lascher als Kölsch war, mundete es mir trotzdem nicht. So wie es mir schien, waren die meisten Anwesenden Freunde der auftretenden Musikgruppen und insgesamt zählte das junge Publikum inklusive der anderen Musikgruppen nicht mehr als 30 Personen.

Celestis
Celestis



Mit einer halben Stunde Verspätung betraten Celestis 22.30 Uhr die Bühne und nutzen die Filmmusik von „Ghostbuster“ zum Soundcheck. Die Calgarier spielten voran treibenden Metal aus einer Mischung von vornehmlich Heavy und Melodic Death Metal aber auch mit Einflüssen von Black und Thrash Metal. Das Schlagzeug war druckvoll und die Riffs gut gesetzt. Mir gefiel es, weshalb ich für einige Dollar auch die CD kaufte (die preiswerter war als ein Glas Bier). Das Publikum nutzte die Gelegenheit zum Headbangen und der Band machte es sichtlich Spaß, zu spielen. Vor allem kam Freude auf, als man diverse Stücke auf der pinkfarbenen Herzgitarre spielte.

Die zwei nachfolgenden Gruppen Thrashomatic und Brutal Machine waren nicht mein Fall. Thrashomatic spielten Thrash Metal mit viel Gitarrenfrickelei aber die Stimme war irgendwie unpassend zur Musik bzw. meinen Gehörgang. Es waren auch nur noch wenige Leute in dem Lokal und bei Brutal Machine, die erst 0.30 Uhr anfingen, hielt sich nur noch eine Person vor der Bühne auf. Die anderen ca. 10 verbliebenen Personen spielten Pool Billard oder saßen am Tisch und tranken Bier. Ich verabschiedete mich dann auch, denn der Thrash Metal war eher belanglos und langweilig.

So ging ich gegen 1.00 Uhr durch die Millionenmetropole Calgary zurück zu meinem Hotel. Aber außer ein paar Bauarbeitern die Nachtschichten fuhren war die Innenstadt menschenleer. Selbst die Obdachlosen waren schon zu Hause.

Wehrmut am 23.08.2009




::: zur Galerie (20 Bilder) :::


.:: zurück :: nach oben ::.


» Lies dies! «

» Kauf mich «

» Deine Karriere «

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox