Haß ist unser Antrieb! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | Hören & Sehen | iCrusher

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

iCrusher

Sampler

Herausgeber: Earache
Jahr: 2001
Art: Musik-DVD

Mortiis # Parasite God
Irgendwie schon zu professionell gemacht. Aber ist das wirklich noch Metal? Nimmermals! Das ist irgendwelche Pop-Mucke, welche jeden Tag im Radio läuft und einen anständigen Metaller nur zum Kopfschütteln verleitet. Wahrscheinlich sehen das die Leute von Earache auch so und haben das Video gleich mal gekürzt.

The Haunted # Bury Your Dead
Abgesehen davon, daß ich die Musik von The Haunted sowieso nicht mag, vermag das 'Video' mich da auch nicht anders zu überzeugen. Ein paar Live-Bilder und die Musik von Platte. Toll und billig und wieder weg!

Linea 77 # Ketchup Suicide
Nein, reden wir nicht weiter drüber. Es sein denn, man kann mit Linking Park und Konsorten etwas anfangen. Schrecklich, daß so was auf einem Metal-Sampler Platz finden darf!

Morbid Angel # God Of Emptiness
Jesaja, Morbid Angel in einer Phase, die ich nicht sonderlich mag. Das spiegelt sich dann auch hier in diesem Video wieder. Das ist zwar gut und professionell gemacht aber gähnend langweilig, was aber mehr am Song selber liegt.

The Berzerker # Forever
Wow, Lordi und Sklipknot auf einer Bühne! Aber, durchaus mit ansprechender Musik. Schönes Geknüppel und Gekreische. Aber mehr kann und will ich mir hier nicht antun. Denn von Video-Ideen-Reichtum sind sie hier auch meilenweit entfernt, weil es nur ein stink normaler Live-Mitschnitt ist.

Cadaver Inc. # Rupture
Hier wird uns endlich ein echtes Musikvideo präsentiert. Und es strotzt nur so vor Ideenreichtum und professioneller Umsetzung. Ein Typ wird auf einem öffentlichen WC um die Ecke gebracht und zum Schluss im Cadaver-Sack rausgetragen. Das alles wirkt wie ein zu billiger Snufffilm. Im Großen und Ganzen nicht so schlecht, aber das bisherige, geschmeichelte Highlight dieser DVD.

Gandalf # Morning Sun
Eine Mischung aus Thrash- und Powermetal wird einem hier geboten. Mit gut gemachtem Video. Aber dennoch wirkt alles einfallslos. Aber wie bringt man einen 'Morning Sun' ein paar Minuten in einem Video unter, wenn auch dieser nur die Hölle ist?

Godflesh # Christbalt Rising
Es wird irgendwas live gezeigt. Nur frage ich mich, ob das wirklich Godflesh sind? Das könnte nämlich jede andere Kapelle sein, denn man kann nichts von Synchronität erkennen. Am Ende wirkt alles wie ein paar schlecht gemachte Fragmente und deshalb spule ich mal weiter...

Cathedral # Black Sunday
Gut. Das gefällt mir. Ein paar Einblicke in alte Konzerte, neue Konzerte und was so davor und dahinter passiert. Klar, in wenigen Minuten kann man nicht das gesamte Leben einer Band berücksichtigen, aber dennoch: Dies hier ist gut gemacht. Die Musik selber weiß auch zu gefallen, leicht doomig, wofür Cathedral eben bekannt sind und alles klingt irgendwie Old-School.

Napalm Death # Scum (live 92)
Hehe, ja das erinnert mich an die genialen alten Konzerte von und mit Napalm Death. Barney noch mit Matte und merklich ein paar Jahre jünger. Auch kann man hier sehr gut sehen, wie damals die Konzerte wirklich abgingen. Denn wenn mehr Fans als Musiker und Ordnungskräfte zusammen auf der Bühne stehen, dann spricht das schon für sich. Heute, nicht mehr dran zu denken. Das Highlight, auch wenn es nur ein Live-Mitschnitt ist, welcher aber wirklich live gespielt wird.

Carcass # Tools Of The Trade (live 92)
Carcass wissen zu gefallen. Haben sie doch mit ihren pathologischen Texten die damalige Metal-Welt gehörig aufgemischt. Doch wie kommt dieser Live-Mitschnitt daher? Professionelles Auftreten ist mehr als zu sehen, aber irgendwie vermisse ich die Spielfreude. Deshalb weiß ich jetzt nicht, ob ich es bedauern soll, diese doch einzigartige Band je selbst live gesehen zu haben. Aber wahrscheinlich doch.

Entombed # Stranger Aeons (live 92)
Im Gegensatz zu Carcass bringen Entombed schon viel mehr auf die Bühne. Allerdings finde ich hier die Musik nicht so besonders. Da habe ich sie besser in Erinnerung. Trotzdem wird es ein guter Auftritt gewesen sein und Kult sind sie sowieso.

Fazit
Metal und Video passt einfach nicht zusammen. Das war schon vor Jahren meine Meinung und die hat sich bis heute nicht geändert und wird sich auch niemals ändern. Wenn ich mystische Gestalten, oder abgetrennte Genitialien sehen will, dann schau ich halt einen entsprechenden Film. Klar ist es schön wenn in diesen Filmen dann auch die Musik passt. Aber wenn wir ehrlich sind, ist dies da vollkommen egal. Der Film zählt und das bringen die Metal-Bands anhand von Videos einfach nicht rüber. Teils wirken diese sogar so peinlich, daß man sich schämen muß, Metal zu hören.
Leider sehen das diverse Labels nicht so und schicken ihre Jünger in irgendwelche Studios die dann halbherzig zu einem ausgesuchten Lied ein paar sinnlose Filmsequenzen drehen. Na ja, ein paar Euro kann man sicherlich damit verdienen. Auf dieser CD kann man auch sehr deutlich sehen, daß die Kapellen, welche hier mit einem Live-Mitschnitt präsentiert werden, bedeutend besser rüber kommen. Denn man sieht die Bands so, wie sie wirklich sind und das eben live.

Das hier noch ein paar Lieder mit drauf gepackt wurden, welche ich fast alle nicht als 'richtigen' Metal einstufe, zeigt, daß man heute irgendwie versucht, alles in allen erdenklichen Formen auf die Fans los zulassen. Der Ausverkauf des Metal hat nicht erst heute begonnen!


Video

01. Mortiis # Parasite God
02. The Haunted # Bury Your Dead
03. Linea 77 # Ketchup Suicide
04. Morbid Angel # God Of Emptiness
05. The Berzerker # Forever
06. Cadaver Inc. # Rupture
07. Gandalf # Morning Sun
08. Godflesh # Christbalt Rising
09. Cathedral # Black Sunday
10. Napalm Death ? Scum (live 92)
11. Carcass # Tools Of The Trade (live 92)
12. Entombed # Stranger Aeons (live 92)


Audio

01. Rabies Caste # Got It From Blake
02. December # Umbilical
03. December Wolves # Public Aquarian Freebase (Demo version)
04. Insition # Trapped Within
05. Ephel Duarth # Embossed
06. Ultraviolence # Electra
07. Autonomy # But I Throught


Pwyll am 12.02.2007


.:: zurück :: nach oben ::.


» Lies dies! «

» Da waren wir «

» Deine Karriere «

© 1996-2012 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox